Portrait

Die Sekundarschule Steckborn befindet sich seit 2004 im modern konzipierten Neubau im Feldbachareal am Untersee. Ihr Bildungs- und Erziehungsauftrag orientiert sich an den Werten einer sich verändernden Gesellschaft. Die Jugendlichen werden optimal auf das Berufsleben bzw. ihre weitere schulische Laufbahn vorbereitet.

Die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und der hohe Betreuungsgrad der Schülerinnen und Schüler schaffen eine gute Lernatmosphäre. Die grosse personelle Konstanz bei den Lehrpersonen, der Schulleitung und der Behörde tragen wesentlich zum Gelingen bei. Bildungsfragen werden thematisiert, Schulentwicklung erfolgt nach dem Motto «Bewährtes pflegen – Neues entwickeln».

Zum Sekundarschulkreis Steckborn gehören neben der Standortgemeinde Steckborn die drei Landschulgemeinden Berlingen, Gündelhart-Hörhausen und Mammern. Zur Zeit besuchen zwischen 130 und 140 Schülerinnen und Schüler die Schule Feldbach. Sie werden von 18 Lehrpersonen unterrichtet. Die Schule ist seit 2004 geleitet, das Modell der durchlässigen Sekundarstufe ist seit 1998 Realität.

Die Jugendlichen werden in Jahrgangsklassen unterrichtet. Auf Grund ihrer Leistungen und Kompetenzen werden sie in verschiedene Lerngruppen unterteilt.

Durchlässige Sekundarschule

Fächer der Klassen Typ G und Typ E

  • Deutsch
  • Realien (Geschichte, Geografie, Biologie, Physik, Chemie)
  • übrige Fächer

G für Grundlegende Anforderungen
E für Erweiterte Anforderungen

Niveauklassen

  • Mathematik
  • Französisch
  • Englisch

g für grundlegende Anforderungen
m für mittlere Anforderungen
e für erweiterte Anforderungen

Seit dem Schuljahr 2010/11 wurde das Modell der Durchlässigkeit leicht angepasst, siehe Schulentwicklung.